Wer ist eigentlich dieser GLUTEN von dem alle reden?

Leider kein potentieller Schwarm, den man in Jogginghosen von der Couch aus anhimmeln kann. Trotzdem solltest du den Bad Boy kennen.

Gluten ist das wichtigste Speicherprotein vieler Getreidesorten. Es findet sich beispielsweise in:
–  Weizen
–  Roggen
–  Dinkel
–  Gerste

Das Protein wird auch als Klebereiweiß bezeichnet. Diesen tollen Namen verdankt es seiner Eigenschaft Stärke zu binden, sobald es mit Wasser in Berührung kommt.

Auch wenn sich viele von uns eine lange Bindung wünschen, sollte uns diese immer auch guttun. Das ist bei Gluten leider nicht für alle Menschen der Fall.

Tatsächlich leiden immer mehr Menschen unter einer Gluten-Unverträglichkeit. Zöliakie nennt sich die Autoimmunerkrankung die bisher bei ca. 2,5 % der Bevölkerung erkannt wurde.

Doch auch immer mehr Menschen, die nicht erkrankt sind, zeigen Symptome einer Unverträglichkeit beim Verzehr von Gluten. Hierzu gehören beispielsweise Erschöpfung, Verdauungsprobleme, Gelenkschmerzen, …

Macht uns die Liebe zu unserem täglich‘ Brot also krank?

Tatsächlich findet sich Gluten nicht nur in Gebäck, sondern auch in anderen Lebensmitteln. Besonders in hochverarbeitete Lebensmittel, wie Müsli, verarbeitete Fleich- und Fischwaren und Marinaden, oder Soßen, finden sich oftmals hohe Werte.

Gluten kann unser Körper im Vergleich zu anderen Proteinen nicht verwerten, sondern nur spalten. Bei den meisten Menschen führt das nur zu langsamerer Verdauung. Im Fall von Zöliakie wird eine Autoimmunreaktion hervorgerufen, welche den Darm reizt und für den Betroffenen sehr gefährlich werden kann.

Auch Menschen die nicht an Zöliakie leiden, reagieren teilweise allergisch auf Gluten und leiden unter ähnlichen Symptomen.

Woher weiß ich, ob ich betroffen bin?

Leider lässt sich die Unverträglichkeit durch die ca. 200 möglichen Symptome, durch die sie sich äußern kann, nur schwer erkennen. Diese können in ganz unterschiedlichen Ausprägungen und in verschiedenen Körperbereichen auftreten. 

Solltest du dir unsicher sein, kannst du dich auf eine Unverträglichkeit testen lassen. Davon selbstständig und ohne medizinischen Grund komplett auf Gluten zu verzichten, wird jedoch abgeraten.

Und zum Schluss die guten Neuigkeiten…

…damit auch wirklich alle unsere Porridge- und Granolasorten genießen können, sind unsere Kreationen alle aus 100% glutenfreiem Hafer hergestellt. Diese Liebe ist also ungebrochen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.